Zum Hauptinhalt springen

5. Tagung der BVV

Ds. IV-101/01

Drogenbeauftragte

Antrag
der Fraktion der PDS


Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:   

Das Bezirksamt wird beauftragt, unverzüglich eine(n) Drogenbeauftragte(n) einzusetzen.
Die BVV ist in der nächsten Tagung am 11.4.2001 über das Ergebnis zu informieren.

Begründung:

Die Zahl der Drogentoten ist in Berlin deutlich gestiegen. Große Probleme bereitet auch die Tatsache, daß die Erstkonsumenten immer jünger werden. Der Heroinkonsum hat leicht abgenommen, jedoch hat der Konsum gemischter Suchtmittel (Alkohol, chemische Drogen und Opiate als Mischung) erheblich zugenommen. Bisher konnte man durch Präventionsarbeit, besonders des Drogenbeauftragten, der Projekte freier Träger und der Vertrauenslehrer an den Schulen, verhindern, dass sich die Drogenszene im Bezirk Pankow allzu stark festgesetzt hat.

Die übergreifende Arbeit der Drogenbeauftragten unterscheidet sich deshalb wesentlich von der kommunalen Suchtberatung im LuV Gesundheit.