Zum Hauptinhalt springen

Perspektive für die Straße Am Steinberg

Kleine Anfrage: KA-0951/VIII

BV Matthias Zarbock, Linksfraktion

Das Bezirksamt wird um folgende Auskunft gebeten:

Der bauliche Zustand der Straße Am Steinberg zwischen Tino-Schwierzina-Straße und Obersteiner Weg ist jämmerlich. Der ohnehin einseitig bestehende Fußweg ist bei Niederschlag teilweise nicht nutzbar und in Höhe der KGA Hamburg für einen längeren Abschnitt unbefestigt. Deshalb weichen Fußgehende auf die Straße aus. In den letzten Jahren gab es immer wieder Berichte über Planungen, bei der der baulichen Zustand der Straße Am Steinberg verbessert werde könnte (u.a. Ausbau Fahrradverbindung beginnend am mit der Heinersdorfer Straße ab Caligariplatz, Erweiterung der Kunsthochschule Weißensee).

Deshalb frage ich das Bezirksamt:

  1. Gibt es eine planerische Perspektive, damit sich die Situation für alle Verkehrsteilnehmer*innen, die die Straße Am Steinberg nutzen, in absehbarer Zeit verbessert?