Zum Hauptinhalt springen

Rekommunalisierung der Schulreinigung (II)

Kleine Anfrage: KA-1023/VIII

BV Matthias Zarbock, Linksfraktion

Das Bezirksamt wird um folgende Auskunft gebeten:

1. Trifft es zu, dass die derzeitig reguläre Reinigungsleistung in Pankower Schulen bei etwa 300.000 Reinigungsstunden liegt, eine qualitativ akzeptable Leistung aber erst mit mehr als 500.000 Reinigungsstunden erreichbar wäre?

2. Ist zur Schließung des Deltas zwischen aktueller und wünschenswerter Reinigungsleistung eine Perspektive absehbar und wenn ja: Wie?

3. Welche Methode der betriebswirtschaftlichen Analyse in welcher Tiefe liegt Kostenvergleichen / Schätzungen zur Einführung einer rekommunalisierten Schulreinigung zugrunde? Gibt es in den Bezirken dazu eine einheitliche Methodik?

4. Wie ermittelt das Bezirksamt seine Schätzung von möglichen Krankenständen bei neuem Personal im Rahmen der rekommunalisierten Schulreinigung?

5. Welche Lose der Schulreinigungsverträge werden ab dem Jahr 2022 neu verteilt und bis wann müssten sie neu ausgeschrieben werden?

6. In welchem Umfang wäre die Einführung der Rekommunalisierung der Schulreinigung zum nächsten Haushalt theoretisch möglich?