Zum Hauptinhalt springen

Moscheebau in Heinersdorf zulässig

Die Baugenehmigung für das beantragte Bauvorhaben ist erteilt.

Der Bezirksstadtrat für Kultur, Wirtschaft und Stadtentwicklung Dr. Michail Nelken teilt mit:

Am Freitag, dem 22. Dezember 2006, wurde dem Bevollmächtigten der Ahmadiyya-Gemeinde die Baugenehmigung für die Errichtung einer Moschee mit Gemeindezentrum im Ortsteil Heinersdorf durch das Amt für Planen und Genehmigen Pankow ausgehändigt. Die Baugenehmigung für das beantragte Bauvorhaben ist damit erteilt. Die Prüfung des Bauantrages durch die Bauordnungsbehörde und die im Genehmigungsverfahren zu beteiligenden Ämter und Institutionen hat ergeben, dass die Errichtung der beantragten Bauwerke auf dem entsprechenden Grundstück planungs- und bauordnungsrechtlich zulässig ist.

Kontakt