Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

41. Tagung der BVV

Ds. VII-1199

Verlängerung Buslinie M21

Antrag der Linksfraktion


Die BVV möge beschließen:

Das Bezirksamt wird beauftragt, sich mit der Senatsverkehrsverwaltung und der BVG mit dem Ziel in Verbindung zu setzten, die Buslinie M21 über die bisherige Endstelle Uhlandstraße hinaus über die Hauptstraße und die Kopenhagener Straße in Wilhelmsruh bis zum U-Bahnhof Residenzstraße oder Paracelsus-Bad unter Beibehaltung des 10-Minuten-Taktes zu verlängern.

Begründung:

Mit dem Bevölkerungsaufwuchs in den Ortsteilen Rosenthal und Wilhelmsruh ändern sich auch die Verkehrsströme im ÖPNV. Insbesondere durch den Zuzug junger Familien erhöht sich die Nachfrage nach schnellen Verbindungen sowohl ins Märkische Viertel als auch zum U-Bahn-Netz.

Das bildet das momentane ÖV-Angebot insbesondere in Wilhelmsruh nicht ab.

Eine vor der Hand einfache Befriedigung dieser Nachfrage wäre eine Verlängerung der Metrobuslinie M21 durch den Ortsteil Wilhelmsruh zu den genannten U-Bahnstationen in Reinickendorf. Zudem ließe sich so eine gemeinsame Haltstelle Bus/Straßenbahn an der Endstelle der M1 in der Quickborner Straße besser gestalten.