Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Abriss der Schulturnhalle in Blankenburg und die Folgen

Kleine Anfrage: KA-0700/VIII

BV Dr. Jaana Stiller, Linksfraktion

Das Bezirksamt wird um folgende Auskunft gebeten:

  1. Wann wird mit dem Rückbau der Schulturnhalle auf dem Gelände der »Grundschule unter den Bäumen« in Blankenburg begonnen (Kündigung der Nutzung zum 31. Dezember 2019)?
  2. Wann beginnt der Neubau der Schulturnhalle für den Schulstandort und ab wann kann sie genutzt werden?
  3. Welche Alternativangebote werden den bisherigen Nutzern (Kindersport, Seniorensport, Fußball, usw.) bis wann für die Übergangszeit angeboten?
  4. Wann und wie wird die Schule und die sonstige Öffentlichkeit über das Vorhaben unterrichtet?

Antwort des Bezirksamts

Abt. Schule, Sport, Facility Management und Gesundheit

Vorbemerkung: Der Schulneubau zur Erweiterung des Schulstandortes der Grundschule »Unter den Bäumen« ist Teil der 2. Tranche der Berliner Schulbauoffensive (BSO II) und wird in Amtshilfe von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen (SenSW) umgesetzt. Die Maßnahme beinhaltet auch den Abriss der alten Sporthalle und den Neubau einer Sporthalle mit 3 Hallenteilen. Das Bezirksamt verfügt über keine eigenständigen Informationen zum Planungsfortschritt und Bauablauf. In regelmäßigen Fachrunden bei SenSW wird das Bezirksamt über aktuelle Sachstände informiert.

Zu 1. und 2.:

Grundsätzlich verfolgt SenSW für alle Maßnahmen der BSO II (3- und 4-zügige Grundschulen als modulare Compartementschulen) einen sehr ambitionierten Zeitplan, der im Groben die bauvorbereitenden Arbeiten für 2020, den Baubeginn für Anfang 2021 und die Fertigstellung im Sommer 2022 vorsieht. Aufgrund der enormen Schulplatzbedarfe im Bezirk Pankow unterstützt das Bezirksamt die SenSW bei der schnellen Realisierung. Gemäß dem Zeitplan hat SenSW um die Übergabe der Grundstücke der BSO II zum Januar 2020 gebeten. Um das Schulgrundstück für die Baufeldfreimachung ab 1.1.2020 an die Planer und die SenSW übergeben zu können, wurde der Bezirk gebeten, bestehende Miet- und Pachtverträge für die Sportstätte vorsorglich zum 31.12.2019 zu kündigen.

Beim letzten Fachgespräch am 18.11. hat sich nun herausgestellt, dass der von der SenSW vorgesehene Typenbau für Neubauschulen mit seinen Compartments nicht flexibel genug ist, um den Anforderungen des geltenden B-Plans XVIII-9 an diesem Standort zu entsprechen. Der B-Plan sieht eine dreigeschossige Bauweise vor. Jedoch würde die dreigeschossige Variante des Typenbaus zu einem erheblichen Freiflächendefizit führen. Sie kann an diesem Schulstandort nicht umgesetzt werden. Somit gibt es derzeit weder einen verbindlichen Termin für den Abriss der Turnhalle noch für den Beginn des Schulerweiterungsbaus. Der Bezirk und die Senatsverwaltungen suchen gemeinsam nach einer Lösung. Sobald diese vorliegt, kann der Bezirk entscheiden, ob die Sporthalle über den 31.12.2019 hinaus weiter genutzt werden kann und falls ja, für wie lange. Die Öffentlichkeit kann erst informiert werden, wenn verwertbare Ergebnisse vorliegen. Das Bezirksamt hat kein Interesse an einem Leerstand der Sporthalle, sondern an einer Nutzung bis zur Übergabe an SenSW.

Zu 3.:

Aufgrund der oben geschilderten Verzögerungen, kann die Halle vsl. bis auf weiteres genutzt werden. Die betroffenen Nutzergruppen werden, sobald eine Lösung vorliegt, umfassend informiert. Alternative Angebote konnten trotzdem bereits gefunden werden und stehen auch im Anschluss für die Sportler*innen bereit. Eine Auswahl der angebotenen Ausweichobjekte können Sie der Tabelle entnehmen.

Sportstätte Anschrift
Klecks-GS Brixener Str. 40
M.-Buggenhagen Ernst-Busch-Str. 27
Ludwig-Hoffman-Quartier Wiltbergstr. 49
GS am Sandhaus Wiltbergstr. 37
GS am Wasserturm Tino-Schwierzina-Str. 66
Elizabeth-Shaw Grunowstr. 18
R.-Havemann Achillesstr. 79
Konrad-Duden-Schule Rolandstr. 35
Jeanne-Barez Halle 2 Berliner Str. (Buchh.)
GS Alt-Karow

Bahnhofstr. 32

 

Zu 4.:

Vertreter der Schule sind im Einvernehmen mit dem Bezirksamt und der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie (SenBJF) bei den Fachgesprächen bei SenSW anwesend (zuletzt am 18.11.). Über dahinausgehende Sachstände verfügt auch das Bezirksamt nicht.

Dr. Torsten Kühne
Bezirksstadtrat