Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Aktueller Stand und Überblick der neugeplanten gedeckten Sportanlagen

Kleine Anfrage: KA-0694/VIII

BV Dr. Jaana Stiller, Linksfraktion

Das Bezirksamt wird um folgende Auskunft gebeten:

  1. Welche gedeckten Sportanlagen sind an welchen Standorten und in welchem zeitlichen Horizont geplant? Welche gedeckten Sportanlagen sind Bestandteil von (Bestands-)Schulen?
  2. Aus welchen Programmen sollen die Projekte finanziert werden? Wer wird die Baumaßnahme realisieren?
  3. Wie ist der Stand der Vorbereitung der Maßnahmen?
  4. Welche weiteren Maßnahmen für die Erhöhung der Kapazität an gedeckten Sportanlagen sind geplant?

Antwort des Bezirksamts

Abt. Schule, Sport, Facility Management und Gesundheit

Zu 1.-3.:

In den kommenden Jahren werden im Rahmen der Berliner Schulbauoffensive (BSO) zahlreiche neue Schulen inklusive Sporthallen gebaut. Nach derzeitigem Stand sind im Bezirk Pankow 24 Neubauschulen in der Planung. Die Neubauschulen werden als modulare Compartementschulen geplant. Neben den Neubauschulen werden durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen (SenSW) baugleiche Typensporthallen mit Dreifachteilung (3-Feld-Sporthallen) entstehen. Aufgrund ihres hohen Vorfertigungsgrades und ihrer Modulbauweise lassen sich diese schnell, wirtschaftlich und nachhaltig errichten. Der Baubeginn für die erste Typensporthalle ist im November 2019 durch den Senat erfolgt. Das Bezirksamt Pankow verfügt derzeit noch über keine Informationen, wann die ersten Typensporthallen in Pankow umgesetzt werden sollen.
Die in der aktuellen Investitionsprogrammplanung 2019-2023 angemeldeten gedeckten Sportanlagen sind in der beigefügten Anlage aufgelistet. Die Anmeldungen wurden durch den Senat im August bestätigt. Diese Maßnahmen sind Bestandteil des Fachvermögens Schule.

Zu 4.:

Gemäß § 7 SportFG wird die Feststellung des bezirklichen Bedarfs an Sportanlagen aufgrund der örtlichen Ermittlung der Bezirke vorgenommen. Das Schul- und Sportamt arbeitet eng mit den Schulen, Sportvereinen und anderen Akteuren, u.a. Bezirkssportbund zusammen, um den Bedarf an Sportmöglichkeiten auch in den nächsten Jahren decken zu können. Die Vergabepraxis der Sportanlagen wird regelmäßig mit allen Akteuren evaluiert und optimiert. Auch im Rahmen der aktuell laufenden Sportentwicklungsplanung werden vertiefte Betrachtungen besonders entwicklungsfähiger Sportanlagen vorgenommen.

Vorbehaltlich der Zustimmung des Abgeordnetenhauses konnte das Bezirksamt ein Grundstück mit einer fertigen 3-Feld-Sporthalle im Ortsteil Buch erwerben. Dadurch kann die Kapazität in der Region durch den Schul- und Vereinssport erhöht werden.


Dr. Torsten Kühne
Bezirksstadtrat

Dateien