Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Dienstfahrräder für Beschäftigte des Bezirksamtes

Kleine Anfrage: KA-0662/VIII

BV Jurik Stiller, Linksfraktion

Das Bezirksamt wird um folgende Auskunft gebeten:

Im Sinne der Förderung und Ausweitung des emissionsarmen Verkehrs im Land Berlin erscheint es sinnvoll, die Nutzung von Dienstfahrrädern für Beschäftigte der öffentlichen Verwaltungen in Betracht zu ziehen. Zuletzt in der Antwort auf die AGH-Drucksache 18/16786 wurde von Seiten der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz mitgeteilt, dass auch in einzelnen Bezirken Dienstfahrräder zur Verfügung stehen.

Vor diesem Hintergrund frage ich das Bezirksamt:

  1. Wie beurteilt das Bezirksamt Pankow die Nutzung von Dienstfahrrädern?
  2. Stehen Beschäftigten des Bezirksamts Pankow Dienstfahrräder zur Verfügung?
  3. Falls ja, wie viele und an welchen Standorten?
  4. Falls nein, gibt es Planungen des Bezirksamts, den Beschäftigten des Bezirksamts Dienstfahrräder zur Verfügung zu stellen?

Antwort des Bezirksamts

Abt. Schule, Sport, Facility Management und Gesundheit

Zu 1.:

Das Bezirksamt beurteilt die Nutzung von Dienstfahrrädern grundsätzlich positiv. Die Nutzung von Dienstfahrrädern ist eine gute Möglichkeit der Mobilität für Kolleg*innen mit Außendienst. Hier können kurze und mittlere Wegstrecken gut und zeitnah über-brückt werden. Die Nutzung ist sowohl unter Aspekten des Umwelt- und Klimaschutzes als auch der Gesundheits- und Bewegungsförderung als positiv zu betrachten.

Zu 2.-4.:

Die Entscheidung über die Beschaffung von Diensträdern erfolgt derzeit dezentral in den einzelnen Fachämtern des Bezirksamtes. In mehreren Fachämtern und Organisationseinheiten, z.B. SE FM, Schul- und Sportamt, stehen den Kolleg*innen aktuell Dienstfahrräder an den jeweiligen Dienstsitzen zur Verfügung. Das Bezirksamt wird sich mit dem Thema auch zeitnah im Rahmen der Strategie zur CO2-neutralen Verwaltung erneut befassen. Hierzu wurden bereits Erfahrungen aus anderen Bezirken mit der Nutzung von Diensträdern gesammelt. Insbesondere die Beschaffung von Elektrofahrrädern bedarf noch der Klärung der geeigneten Rahmenbedingungen, z.B. Arbeitsschutz, Ladeinfrastruktur, etc.

Dr. Torsten Kühne
Bezirksstadtrat