Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Spielplatz im Park am Weißensee

Kleine Anfrage: KA-1077/VIII

BV Paul Schlüter, Linksfraktion

Das Bezirksamt wird um folgende Auskunft gebeten:

Der Kinderspielplatz mit Plansche im Park am Weißensee ist aktuell nur eingeschränkt nutzbar und die Toiletten sind für die Nutzung auch nicht freigegeben. Vor diesem Hintergrund frage ich das Bezirksamt:

  1. Seit wann sind der Kinderspielplatz und das Wasserspiel Plansche im Park am Weißensee nur eingeschränkt nutzbar und warum?
  2. Wann konkret ist mit einer Behebung der Mängel zu rechnen?
  3. Wie ist zu erklären, dass der 2019 mit 285.000 ? sanierte Spielplatz, aktuell wieder nur eingeschränkt nutzbar ist?
  4. Warum sind die Toiletten aktuell geschlossen und wann werden diese (wieder) öffnen?
  5. In einer Runde mit der Initiative Weißenseespiel wurde erörtert, dass diese Toiletten vermutlich nur mit Personal betrieben werden können und hierfür ein Pachtmodell in Erwägung gezogen wird. Hier Frage ich das Bezirksamt, wie weit die Prüfung einer solchen Lösung sind und welche alternativen Möglichkeiten zum Betrieb der Toiletten geprüft wurden und werden?
  6. Wie hat das Bezirksamt die beteiligten Initiativen und Nutzer*innen über die eingeschränkte Nutzbarkeit informiert?

Antwort des Bezirksamts

Abt. Stadtentwicklung und Bürgerdienste

Zu 1.:

Die Plansche ist seit Beginn der Saison leider nur eingeschränkt nutzbar aufgrund eines verstopften Abflusses. Auf dem Kinderspielplatz musste die Seilbahn gesperrt werden aufgrund eines Defektes an der Stoppfeder.

Zu 2.:

Die Reparatur der Plansche erfolgte am 24.06. 2021. Der Reparaturauftrag für die defekte Stoppfeder wurde bereits erteilt. Aufgrund der Urlaubszeit und der hohen Auslastungen der Firmen können wir keinen genauen Termin benennen.

Zu 3.:

Es wird immer wieder vorkommen, dass Reparaturen aufgrund von Über-/Abnutzungen, Vandalismus, verstopftet Abflüsse usw. veranlasst werden müssen.

Zu 4.:

Die Toiletten sind seit ca. einem Jahr nicht mehr in Betrieb, die Wasserzufuhr zum Toilettenhaus abgeschnitten. Sie wurden schon mehrfach instandgesetzt, werden durch Vandalismus immer wieder zerstört. Jedoch befindet sich seit Kurzem eine funktionstüchtige Wall-Toilette an der Parkstraße unweit der Plansche.

Zu 5.:

Eine solche Prüfung ist bisher weder veranlasst, noch liegt ein entsprechender Antrag vor.

Zu 6.:

Wir haben ein Informationsschild an die Toilette angebracht. Leider wird dies regelmäßig entfernt.

Sören Benn
Bezirksbürgermeister
für den Leiter der Abteilung