Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

23. Tagung der BVV

Drs. VIII-0783

Borkumstraße

Antrag der Linksfraktion


Die BVV möge beschließen:

Das Bezirksamt wird aufgefordert, auf der Borkumstraße unverzüglich folgende Maßnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit zu ergreifen:
- zwischen Neumannstraßen und Lauterbachstr. bzw. Borkumstraße wird in der Borkumstraße eine absolutes Halteverbot (Zeichen 283) angeordnet. 
- im dadurch frei werdenden Straßenraum sollen Fahrradbügel aufgestellt werden.
Des Weiteren soll das Bezirksamt bei den zuständigen Stellen darauf dringen, an geeigneter Stelle einen Fußgängerüberweg anzuordnen.

Begründung:

Die Borkumstraße musste im Herbst 2017 auf entsprechende Weisung des Verwaltungsgerichts wieder für den Durchgangsverkehr geöffnet werden. Die vom Bezirksamt damals angekündigte Entwidmung ist nicht zu erkennen und bisher nicht realisiert. Angesichts der ausgesprochen hohen Zahl von täglichen Querungen aufgrund der beiden an die Borkumstraße grenzenden Schulen ist bei der Erhöhung der Verkehrssicherheit keine (weitere) Zeit zu verlieren.