Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

27. Tagung der BVV

Drs. VIII-0990

Gegen Lichtverschmutzung – Beleuchtungskonzept für Pankow

Gemeinsamer Antrag der Linksfraktion und der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen


Die BVV möge beschließen:

Das Bezirksamt wird beauftragt, ein Beleuchtungskonzept zur Reduktion der Lichtverschmutzung für Pankow zu erstellen.

Begründung:

Lichtverschmutzung beschreibt eine künstliche Erhellung der Atmosphäre in der Nacht, die sich auf unsere Ökosysteme und somit auf Tiere und Menschen auswirken kann. Dabei ist das Nachtlicht in der Stadt oft 4000fach heller als das natürliche Nachtlicht – Tendenz noch steigend. Ursächlich ist das Kunstlicht, vor allem blaues, kaltes LED-Licht (z.B. von Leuchtreklamen und moderner Straßenbeleuchtung).

Beim Menschen führt eine erhöhte Lichtverschmutzung u.a. zu Schlafstörungen. Bei Tieren leiden vor allem nachtaktive Lebewesen, die in ihrem Rhythmus gestört werden. Insekten – oft auch nachtaktiv – werden von den verschiedenen Lichtquellen angezogen und dadurch irritiert: vermehrtes Insektensterben ist die Folge.

Viele Gemeinden haben mit Hilfe von Beleuchtungskonzepten eine Reduktion der Lichtverschmutzung erwirkt, wobei eine zentrale Maßnahme die Verwendung von (korrekt eingestellten) warmen LED-Lichtquellen sein dürfte.

Auch für Pankow ist es längst Zeit, dem Lichtsmog Einhalt zu gebieten!