Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

23. Tagung der BVV

Drs. VIII-0786

Geschlechtergerechte Sprache auf den Seiten des Bezirksamtes und der BVV konsequent und einheitlich anwenden!

Gemeinsamer Antrag der SPD-Fraktion und der Linksfraktion


Die BVV möge beschließen:

Das Bezirksamt wird ersucht, auf den Seiten des Bezirksamtes die geschlechtergerechte Sprache konsequent anzuwenden. Ferner wird das Bezirksamt ersucht, künftig eine einheitliche, geschlechtergerechte Sprache bei Pressemitteilungen, Stellenanzeigen o.Ä. zu verwenden. Analog soll auch auf der Internetseite der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) die geschlechtergerechte Sprache angewendet werden.

Begründung:

Auf den Seiten des Bezirksamtes und der Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin finden sich unzählige Beispiele für die nicht vorhandene oder nicht einheitlich gestaltete geschlechtergerechte Sprache. Daher fordern wir das Bezirksamt auf, die geschlechtergerechte Sprache einheitlich und konsequent anzuwenden.