Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

30. Tagung der BVV

Drs. VIII-1097

Pankow sammelt Brillen für bedürftige Menschen

Gemeinsamer Antrag der CDU-Fraktion und der Linksfraktion


Die BVV möge beschließen:

Das Bezirksamt Pankow von Berlin wird ersucht, in bezirklichen Einrichtungen eine oder mehrere so genannte Brillensammelboxen aufzustellen und so den Pankower*innen die Möglichkeit zu geben, alte Brillen für bedürftige Menschen zu spenden. Die Box kann beispielsweise in den Bürgerämtern, den Bibliotheken, bei Mieterberatungen oder anderen bezirklichen Behörden und Einrichtungen aufgestellt werden. Der Standort kann nach einem bestimmten Zeitraum wechseln. Über die Möglichkeit ist auf den Internetseiten des Bezirksamts und über Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zu informieren.

Begründung:

Fast zwei Drittel der Deutschen tragen eine Brille. Wenn diese nicht mehr gebraucht wird, landet sie oft im Restmüll oder bleibt im Schrank liegen. Auf der anderen Seite könnte, laut einer Studie der Weltgesundheitsorganisation (WHO), etwa der Hälfte aller Menschen auf der Welt mit Sehschwäche oder Sehbehinderung gegen ihr Handicap geholfen werden, wenn sie Zugang zu einer Sehhilfe bekämen. Darum soll der Bezirk Pankow – ähnlich wie der Nachbarbezirk Lichtenberg – an geeigneten Orten Brillensammelboxen der Aktion »Brillen weltweit« aufstellen, in denen die Pankower*innen und Besucher*innen nicht mehr benötigte Brillen abgeben können. Seitens der Initiative werden die Sehhilfen bei Bedarf repariert und/oder aufgearbeitet, katalogisiert und verpackt. Anschließend gehen sie dann an Partnerinitiativen in finanziell schwachen Ländern, die sie an Bedürftige verteilen.