Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

20. Tagung der BVV

Drs. VIII-0661

Profilierte Fahrbahnmarkierungen bei Fahrradwegen

Antrag der Linksfraktion


Die BVV möge beschließen:

Das Bezirksamt wird aufgefordert zu prüfen, ob und wie es möglich ist, Radfahrwege mit profilierten Fahrbahnmarkierungen (sogenannten »Rüttelstreifen«) auszustatten.

Begründung:

Oft ist es schwierig, Radverkehrsanlagen sicher zu gestalten.

Kraftfahrzeuge überfahren regelmäßig die Fahrbahnmarkierungen und gefährden so Radfahrende. Eine wünschenswerte Protected Bike Lane oder räumlich getrennte Radverkehrsanlagen, wie sie in vielen europäischen Großstädten, wie zum Beispiel in Amsterdam zu finden sind, sind in Berlin leider noch keine gängige Praxis. Daher soll das Bezirksamt prüfen, ob und wie profilierte Fahrbahnmarkierungen ein mögliches Mittel sein können, um den Schutz auf Radverkehrsanlagen zu erhöhen. Diese Fahrbahnmarkierungen würden mehr Sicherheit gewährleisten, da Auto Fahrende durch Geräusch und Vibration des Autos darauf hingewiesen werden, dass gerade eine Radverkehrsanlage befahren wird und andere Verkehrsteilnehmer*innen gefährdet werden können.