Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

33. Tagung der BVV

Drs. VIII-1150

Suchtberatungen unterstützen – den Folgen der Covid-19 Pandemie begegnen

Gemeinsamer Antrag der Linksfraktion und der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen


Die BVV möge beschließen:

Das Bezirksamt wird ersucht:

Um dem zu erwartenden Anstieg von Menschen mit Suchtverhalten durch die Covid-19 Pandemie zu begegnen, wird das Bezirksamt ersucht, unter anderem folgende Möglichkeiten zu prüfen und ggf. umzusetzen:

  • der Suchtberatungsstelle STAB der Stiftung SPI und der Suchtberatung Pankow der vista gGmbH Räumlichkeiten, die evtl. derzeit ungenutzt sind, zur Verfügung zu stellen, damit diese dort dringend benötigte Gruppentreffen anbieten und durchführen können;
  • die Suchtberatungsstellen dabei zu unterstützen, ihre Angebote bei Zielgruppen bekannter zu machen, die evtl. nicht von selbst auf die Angebote aufmerksam werden (Jugendeinrichtungen, Schulen, Jobcenter etc.);
  • die Beratungsstellen bei der Umsetzung der Hygienekonzepte zu unterstützen;
  • die Beratungsstellen bei der Bereitstellung von digitalen Angeboten zu unterstützen.

Begründung:

Durch die Covid19-Pandemie mussten die beiden Suchtberatungen im Bezirk ihren Betrieb stark einschränken, während gleichzeitig ein Anstieg von Menschen mit Suchtverhalten zu erwarten ist. Um die Suchtberatungen in ihrer Arbeit zu unterstützten und den steigenden Klient*innenzahlen zu begegnen, sollten verschiedene Möglichkeiten geprüft werden, damit möglichst allen Menschen geholfen werden kann, die Hilfe durch die Beratungen benötigen.