Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

30. Tagung der BVV

Drs. VIII-1106

Temporäre Spielstraße am Teutoburger Platz

Gemeinsamer Antrag der SPD-Fraktion, der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen und der Linksfraktion für Bürger*innen


Die BVV möge beschließen:

Das Bezirksamt wird ersucht, in der Templiner Straße im Abschnitt zwischen Zionskirchstraße und Schwedter Straße eine temporäre Spielstraße mit dem Verkehrszeichen 250 in Verbindung mit dem Zusatzzeichen 1010-10 und einer zeitlichen Beschränkung (Zusatzzeichen 1042) einzurichten.

Und zwar zunächst vom 21.4. - 23.6.2020 immer dienstags von 15 bis 18 Uhr.

Begründung:

Der Teutoburger Platz ist als Erholungsort in einem immer dichter bebauten Wohngebiet überlastet. Die Ermöglichung des freien Spielens von Kindern und Jugendlichen im öffentlichen Raum durch temporäre Spielstraßen ist angesichts stark genutzter und nicht in ausreichender Zahl vorhandener Spielplätze eine sinnvolle Ergänzung, um Kindern und Jugendlichen den notwendigen Platz zu geben. Temporäre Spielstraßen sind Aufenthalts- und Begegnungsorte für alle Menschen und fördern somit die gute Nachbarschaft.

Die Templiner Straße zwischen Zionskirch- und Schwedter Straße ist besonders gut für eine tempo­räre Spielstraße geeignet, da es sich um einen verkehrsberuhigten Straßenabschnitt ohne Durch­gangs­verkehr handelt. Die anliegende Grundschule und der Schülerladen sind zwei Institutionen mit hohem Nutzungspotenzial. Drei Kitas befinden sich in unmittelbarer Nachbarschaft.

Das Konzept temporäre Spielstraße wird seit August 2019 in der Böckhstraße im Bezirk Friedrichs­hain-Kreuzberg erfolg­reich praktiziert.

Die Initiative zur Einrichtung einer temporären Spielstraße am Teutoburger Platz wurde im Herbst 2018 von Nachbar*innen mit und ohne Kinder aus den Häusern rund um den Teuto­burger Platz gegründet und wird unterstützt vom Schülerladen Komet, vom Verein Leute am Teute e.V., vom Stadt­­teil­zentrum am Teutoburger Platz und vom Berliner Bündnis Temporäre Spielstraßen.

Seit Januar 2019 betreibt die Initiative intensive Öffentlichkeitsarbeit in der Nachbarschaft, um für das Projekt zu werben. Die Zustimmung ist überwältigend positiv, was die über 1100 Unterschriften belegen, die bis November 2019 im Kiez gesammelt wurden.

Da das BA Pankow das Potential von temporären Spielstraßen erkannt hat und seit November 2019 auf seiner Webseite Initiativen die Möglichkeit bietet, eine temporäre Spielstraße direkt zu bean­tra­gen, wurde der ursprüngliche Plan, die Unterschriften als einen Einwohner*innenantrag einzurei­chen, zugunsten eines direkten Antrags geändert. Dieser wurde nach Rücksprache mit dem BA Ende November 2019 eingereicht.