Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

21. Tagung der BVV

Drs. VIII-0712

Verleihung eines Pankower Frauenpreises ab dem Jahr 2020

Gemeinsamer Antrag der Linksfraktion und der SPD-Fraktion


Die BVV möge beschließen:

Das Bezirksamt wird beauftragt:

  1. Ab dem Jahr 2020 einen Pankower Frauenpreis auszuloben. Geehrt werden sollen Einzelpersonen, Frauenprojekte, Initiativen, die sich für die Rechte von Frauen und Mädchen einsetzen und die Geschlechterdemokratie fördern.
  2. Die Verleihung des Pankower Frauenpreises soll jährlich anlässlich des Internationalen Frauentages im März stattfinden.
  3. Der Pankower Frauenpreis soll mit einem Betrag in Höhe von 500,00 € dotiert werden.
  4. Über die Verleihung des Pankower Frauenpreises entscheidet eine bezirkliche Jury, die in Abstimmung mit dem Ausschuss für Gleichstellung, Gender Mainstreaming, Bürgerbeteiligung, Verwaltungsmodernisierung gebildet wird.
  5. Über den geplanten bezirklichen Frauenpreis informiert das Bezirksamt anlässlich der Festveranstaltung zur Benennung des großen Ratsaales nach Emma Ihrer am 28. Februar 2019.

Begründung:

Mit dem Pankower Frauenpreis sollen Einzelpersonen, Frauenprojekte und Initiativen geehrt werden, die sich seit vielen Jahren für die Rechte von Frauen und Mädchen engagieren, Geschlechterdemokratie fördern und sich damit für das Einhalten von Menschrechten einsetzen. Mit einer öffentlichen und politischen Würdigung engagierter Persönlichkeiten soll das Bezirksamt den Kampf um Geschlechtergerechtigkeit würdigen und unterstützen, sowie auf noch bestehende gesellschaftliche, soziale Ungerechtigkeiten und die Diskriminierung von Frauen hinweisen und zugleich auf das bisher Erreichte bei der Gleichstellung von Frauen und Mädchen aufmerksam machen.