Gleichstellung und Antidiskriminierung

Pankow ist ein vielfältiger und weltoffener Bezirk. Die Beteiligung aller Pankower*innen diverser Hintergründe am öffentlichen Leben und der Politik zu gewährleisten sowie frauen- und queerpolitische Räume zu erhalten bleibt ein wichtiges Themenfeld der Bezirkspolitik, dem sich Die Linke besonders verpflichtet sieht. Der Ausschuss für Gleichstellung, Beteiligung und Wirtschaftsförderung der BVV befasst sich mit Themen der Gleichstellung und Partizipation. Hier finden Sie alle unsere Anträge und Anfragen, sowie alle Meldungen mit Bezug zu Themen der Gleichstellung, der Antidiskriminierung und der Queerpolitik.

Bibliothek LEIHOTHEK

BV Kirsten Wechslberger

Kleine Anfrage - KA-0729/IX

Laut Gender-Budget-Analyse (Anlage 2, zum Vorbericht Doppelhaushalt 2024/2025) werden die PB 70 Stadtbibliotheken, insbesondere lfd.Nr. 3, Produkt 80007 - ‚Bereitstellung von Medien und Entleihung‘ hauptsächlich von weiblichen Nutzer*innen in Anspruch genommen.

Um die Nutzung des Produktes, wie es das BA in der Zielsetzung ausführt für männlich oder divers identifizierende Menschen interessant zu machen, wäre die ‚Bibliothek der Dinge‘ wie diese in der   Kurt-Tucholsky-Bibliothek und der Stadtteilbibliothek Karow schon angeboten wird, eine potenzielle Steuermaßnahme?

  1. Fällt die ‚Bibliothek der Dinge‘ unter Produkt 80007? Wenn nein, wo ist dieses Angebot in der Gender-Budget-Analyse zu finden?
  2. Seit wann wird die ‚Bibliothek der Dinge‘ in den zwei Standorten angeboten?
  3. Warum wird die ‚Bibliothek der Dinge‘ nicht an anderen Standorten in Pankow angeboten?
  4. Wie wird die ‚Bibliothek der Dinge‘ im Vergleich der ‚üblich vorhandenen Medien‘ genutzt?
  5. Hat das Angebot, ‚Bibliothek der Dinge‘ in den Statistiken einen Zuwachs an männlich und/oder divers identifizierenden Menschen die die Bibliotheken/Produkt 80007 nutzten aufgezeigt?
    1. Wenn nicht, welche Maßnahmen werden ergriffen, außerhalb der Webseite, die ‚Bibliothek der Dinge‘ an die Menschen zu bringen?
  6. Gibt es Kooperationspartner der Bibliothek, die spezifisch die gleichgeschlechtliche Nutzung der Angebote anspricht/erhöht? 

 

Antwort des Bezirksamts