Mobilität und Verkehr

Mobilität und Verkehr sind zentrale Themen der Bezirkspolitik. Hier finden Sie alle Anträge und Anfragen der Linksfraktion zum Thema Mobilität und Verkehr in Pankow, sowie alle Meldungen mit Themenbezug.

Kein wilhelminischer Adler auf unserem Rathaus

Drs. IX-0960

Das Bezirksamt stellt alle Bemühungen, eine Nachbildung eines wilhelminischen Adlers über dem Hauptportal des Pankower Rathauses zu installieren, ein.

Der Bezirk Pankow verzichtet endgültig auf sein Eigentumsrecht an der im Jahr 1989 noch im Auftrag des Stadtbezirkes Pankow gefertigten Nachbildung dieses Adlers.

 

BV Wolfram Kempe, BV Fred Bordfeld, BV Maria Bigos, BV Maximilian Schirmer

 

Begründung:

Der wilhelminische Adler über dem Hauptportal des Pankower Rathauses war kein Symbol des preußischen Staates, sondern ein Symbol der antidemokratischsten Teile des Hauses Hohenzollern, vom Großvater, dem Kartätschenprinzen von 1848, bis zum Enkel, dem Schuldigen an der Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts, des I. Weltkrieges. Deutsche Demokraten des 21. Jahrhunderts, die ihre Wurzeln in den Revolutionen von 1848 und 1918 sehen, müssen den Versuch, dieses Symbol wieder aufzustellen, als Beleidigung und Verhöhnung der Vorkämpfer einer deutschen Demokratie und der Demokratie selbst empfinden.

Günstigsten Falls ist das bloße Geschichtsvergessenheit. Das wäre schon schlimm genug.  Zu einer Zeit jedoch, wo die Demokratie des deutschen Grundgesetzes sich ihrer Feinde von rechts wie nie zu vor erwehren muss, ist das sträflich.

Der wilhelminische Adler von 1905 als „Schmuck“ des Rathauses ist in den Nachkriegswirren um 1945 verloren gegangenen. Auch das war ein Symbol für den Aufbruch in eine andre Zukunft.  Dabei sollten wir es belassen.