Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Rachel und Ryan Kutz

Béla-Bartók-Preis

Kei Kashiwabara, Antonia Mütze und Clara Schmidek

Im 57. Regionalwettbewerb Berlin-Nord 2020 von »Jugend musiziert« am 15. und 16. Februar wurde erstmals der von der Bezirks­verord­neten­versamm­lung Pankow gestiftete »Béla-Bartók-Preis« als Förderpreis für Ensembles verliehen.


Die Preisträger 2020:

Rachel Kutz, Klarinette
Ryan Kutz, Trompete
    
(sie erreichten in der AG III Holz-und Blechbläser-Ensemble gemischt mit 25 Punkten einen 1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb)

und

Kei Kashiwabara, Violine
Antonia Mütze, Viola
Clara Schmidek, Violoncello

(sie erreichten in der AG IV Streicher-Ensemble, gemischte Besetzung, mit 25 Punkten einen 1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb)

Beide Ensembles waren ausgewählt, beim Preisträgerkonzert am 16.2.2020 einen musikalischen Beitrag aus ihrem Wettbewerbsprogramm zu präsentieren. 

Verwandte Nachrichten

  1. 11. September 2019 Förderpreis für »Jugend musiziert«

Verwandte Links

  1. Landesmusikrat Berlin (Ergebnisse nach Kategorien)