Soziale Infrastruktur erhalten – Bankengipfel umsetzen

BarrierefreiheitSeniorenSozialpolitik

Drs. IX-0818

Das Bezirksamt wird ersucht, ein Gipfeltreffen mit allen relevanten Stellen des Bezirksamtes (z.B. Wirtschaftsförderung und Sozialraumorientierte Planungskoordination) und denjenigen Banken zu organisieren, die in Pankow noch Bankfilialen und Geldautomaten haben. Ziel ist es, gemeinsame Lösungen zu erarbeiten, die die Versorgung mit Bankfilialen und Geldautomaten im Bezirk Pankow verbessert.

Ziel des Gipfels sollte u.a. sein:

  1. Analyse der aktuellen Situation: Eine Bestandsaufnahme der aktuellen Verteilung von Bankfilialen und Geldautomaten im Bezirk, unter Berücksichtigung von geografischen, sozialen und demografischen Aspekten sowie Erreichbarkeit.
  2. Bedarfsermittlung: Ermittlung des Bedarfs an Bankdienstleistungen vor Ort (in Präsenz), ggf. durch Befragungen der Bevölkerung oder Nachbarschaftsinitiativen und enge Zusammenarbeit mit lokalen Gemeindevertretungen, um die Bedürfnisse unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen zu verstehen.
  3. Gemeinsame Entwicklung von Lösungsansätzen: Diskussion und Entwicklung von Strategien, wie die Banken ihre Dienstleistungen besser an die Bedürfnisse der Bevölkerung anpassen können, einschließlich der Möglichkeit, bestehende Standorte zu optimieren oder weitere Automaten einzurichten.

Einreichende: BV Maria Bigos, Maximilian Schirmer

Begründung:

Das Ziel dieses Gipfeltreffens ist es, gemeinsam Lösungen zu erarbeiten, um die Versorgung mit Bankfilialen und Geldautomaten in unserem Bezirk zu verbessern und den Bedürfnissen der Bevölkerung besser gerecht zu werden.

Die fortschreitende Digitalisierung des Finanzwesens hat zweifellos positive Aspekte. Aber es ist auch wichtig zu erkennen, dass eine umfassende Verfügbarkeit von Vor-Ort-Bankdienstleistungen für viele Bürgerinnen und Bürger von großer Bedeutung ist, insbesondere für ältere Menschen, Menschen ohne Zugang zu digitalen Technologien und diejenigen, die persönliche Beratung bevorzugen.