Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Pankow braucht neue Gemeinschaftsschulen

Gemeinsame Presseerklärung der Linksfraktion, der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen und SPD

In zwei gemeinsamen Anträgen fordern die Fraktionen der Linken, Grünen und SPD die Gründung einer Gemeinschaftsschule auf dem Gelände des Pankower Tors und dem des ehemaligen Kinderkrankenhauses Weißensee. Pankow besitzt mit der Wilhelm-von-Humboldt-Schule und der Tesla Schule nur zwei Gemeinschaftsschulen im Bezirk. Die Berichte der Schulaufsicht und die starke Nachfrage nach Plätzen belegen den Erfolg dieses Schulmodells. Die Diskussion um die Aufnahme der Gemeinschaftsschule als Regelschule ins Berliner Schulgesetz zeigt, dass sich das Konzept erfolgreich durchgesetzt hat. Zusätzlich fordert der Koalitionsvertrag den bevorzugten Ausbau von Gemeinschaftsschulen.

„Sowohl das ehemalige Kinderkrankenhaus Weißensee als auch das Pankower Tor liegen erschließungstechnisch günstig, um dringend benötigte Schulplätze für alle Altersstufen zu schaffen. Denn ein Schulplatzmangel bedeutet sowohl einen Mangel an Grundschulplätzen als auch einen Mangel an Oberschulen. Auch aus dem Blickwinkel von Pädagogik und Inklusion haben sich Gemeinschaftsschulen als der richtige Weg erwiesen. Diesen werden wir jetzt offensiv beschreiten und die Planungsprozesse für Pankow vorantreiben“, so Dr. Jaana Stiller, schulpolitische Sprecherin der Linksfraktion.

Karsten Dirk Gloger (Fraktion Bündnis 90/Die Grünen), erklärt: „Die jährlichen Anmeldezahlen der Wilhelm-von-Humboldt-Schule übersteigen die zur Verfügung stehenden Plätze um ein Vielfaches. Aktuell ist in Pankow jedoch keine einzige Gemeinschaftsschule in Planung. Die Berliner Schulbauoffensive bietet zahlreiche Chancen, neue Gemeinschaftsschulen zu gründen. Dieser Wiederspruch ist nicht länger hinnehmbar und ist auch gegenüber den Pankowerinnen und Pankowern nicht länger zu vermitteln. Wir wollen das jetzt anstoßen!“

Gregor Kijora, Vorsitzender des Schulausschusses (SPD-Fraktion) führt aus: „Pankow benötigt viele neue Schulplätze. Doch neben der Quantität darf die Qualität der Schulplätze in Pankow nicht vernachlässigt werden. Gemeinschaftsschulen sind eine moderne und zukunftsorientierte Schulform. Schulgründungen und Neubauten bieten die optimale Voraussetzung für die Umsetzung von Gemeinschaftsschulkonzepten. Die aktuelle Situation, neue Schulen bauen zu müssen und zu können, eröffnet eine Chance für die Gründung von Gemeinschaftsschulen in Pankow, die der Bezirk ergreifen muss.“

Die Anträge wurden in der BVV-Tagung am 28. November beschlossen. Den vollständigen Antragstext zur Gründung einer Gemeinschaftsschule auf dem Pankower Tor finden Sie hier. Den Antrag zur Gründung einer Gemeinschaftsschule auf dem Gelände des ehemaligen Kinderkrankenhauses Weißensee finden Sie hier.