Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Berichterstattung über die Arbeit der Gedenktafelkommission für das Jahr 2017

Bernt Roder


Die Kommission arbeitet seit 2001 als beratendes Gremium für das Bezirksamt und die Bezirksverordnetenversammlung. Im zurückliegenden Berichtszeitraum 2017 trat die Kommission dreimal, am 2. März, 29. Juni und am und am 30. November zusammen. Im Verlaufe der Sitzungen befasste sich die Kommission mit insgesamt 14 Vorgängen, darunter der Geschäftsordnung, Neuvorschlägen, Kommentierungen und laufenden Vorgänge.

Neu wurden nachstehende Gedenktafeln bzw. Denkzeichen und Kommentierungen in das Gedenktafelprogramm in 2017 aufgenommen:

1. Ehrung Prof. Werner Klemke durch die Aufstellung einer Gedenk- und Informationstafel im zukünftigen Werner-Klemke-Platz (Grünanlage am Goldfischteich, Amalienstraße/ Parkstraße) BVV-Drucksache VII-0619

2. Informationstafel über Sebastian Haffner auf dem Gelände des Kultur- und Bildungszentrum Sebastian Haffner an der Prenzlauer Allee Antragsteller: BVV-Drucksache VIII-0141

3. Ehrung von Ingeborg und Samuel Mitja Rapoport Antragsteller: Helmut Herrmann

4. Information für Carl von Ossietzky, ergänzend zu den Straßenschildern in der Ossietzkystraße, 13187 Berlin Antragsteller: Sozialkommission 13 für Herrn Manfred Blech

5. Gedenktafel für Pfarrer Johannes Schwartzkopff (1889-1968), Immanuelkirchstraße 1A, 10405 Berlin Antragstellerin: Gemeindeleitung der Ev. Immanuel-Kirchgemeinde

6. Information über Georg Großcurth, ergänzend an den Straßenschildern in der Großcurthstraße, 13125 Berlin Antragstellerin: Waltraut Winkler

Folgende laufende Vorgänge wurden beraten:

7. Erinnerung an Orte und Personen der friedlichen Revolution 1989/90 Bärbel Bohley, Fehrbelliner Straße 91, 10119 Berlin Antragsteller: Wilfried Bergholz

8. Messias Kapelle. Ein jüdisch-christlicher Erinnerungsort, Kastanienallee 22 Antragsteller: Ev. Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Lausitz, Beauftragte für Erinnerungskultur

9. Erinnerung an die mutigen Helfer um Minna und Rudolf Siegert, die im Viereckweg 26, 13125 Berlin-Buch, zwischen 1943 und 1945 den Arzt. Dr. Walter Schönbeck versteckten. Antragstellerin: Rosemarie Pumb

10. Anbringung einer Gedenktafel in Erinnerung an den Gartengestalter Wilhelm Perring im Bürgerpark Pankow Antragsteller: Freundeskreis der Chronik Pankow e.V.

11. Aufstellung einer Gedenkstele in Erinnerung an Johann Gottfried Schadow in FranzösischBuchholz, Hauptstr. 44, 13127 Berlin Antragstellerin: Anne Schäfer-Junker, Ortschronistin von Französisch Buchholz

12. Straßenbahndepot Niederschönhausen Antragsteller: Reinhard Demps für den Freundeskreis der Chronik Pankow

13. Würdigung der »Judenretterin Martha Noack« am früheren Hauptgebäude des KaiserWilhelm-Institut für Hirnforschung, in Berlin-Buch, 13125 Berlin Antragsteller: Matthias Burchard

Folgende Gedenkzeichen konnten realisiert werden:
  • Ehrung Prof. Werner Klemke durch die Aufstellung einer Gedenk- und Informationstafel im zukünftigen Werner-Klemke-Platz (Grünanlage am Goldfischteich, Amalienstraße/ Parkstraße) am 14. März 2017
  • Ergänzung der Informationstafel zur Geschichte des Bleichröderparkes, Breite Straße 33/33A,13187 Berlin (Montage erfolgt bei Frostfreiheit im Frühjahr 2018)

Für die Arbeit der Kommission standen aus dem Kapitel 3100, Titel 53101 350 Mittel in Höhe von 5.000 € zur Verfügung.