Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Verwaltungshandeln für eine diverse Stadtgesellschaft – miteinander die nächsten Schritte gehen

Fachtag »Vielfalt gestalten in Pankow – Spracherwerb und Strukturen für Familien«

Heute hat im Pankower BVV-Saal ein Fachtag »Vielfalt gestalten in Pankow: Spracherwerb und Strukturen für Familien« stattgefunden. In Kooperation der Integrationsbeauftragten des Bezirksamtes Pankow und des Bundesprogramms »Willkommen bei Freunden – Bündnisse für junge Flüchtlinge« war diese Veranstaltung ein Ergebnis eines gemeinsamen Arbeitsprozesses der Linksfraktion Pankow und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS).

In seinem Grußwort betonte Bezirksbürgermeister Sören Benn (DIE LINKE), dass es durch die Konsultationen von Bewohner*innen von Flüchtlingsunterkünften gelungen sei, ein genaueres Bild davon zu erlangen, wie das Handeln der Verwaltung nachjustiert werden muss. »Es geht um Teilhabe«, betonte Benn, »es geht darum, Barrieren zu erkennen und zu beseitigen.«

Auch Matthias Zarbock, Fraktionsvorsitzender der Linksfraktion Pankow sprach davon, dass der Bezirk Pankow durch seine neuen Bewohner*innen eine Bereicherung erfahren habe. »Heutiges Ergebnis des Austausches vieler Akteur*innen aus Verwaltung, der Zivilgesellschaft sowie migrantischer Selbstorganisationen waren konkrete Verabredungen. So wurden neue Kooperationen angeregt und Vorhaben entwickelt, um Neu-Pankower*innen bei Spracherwerb und durch Strukturen für Familien zu unterstützen. Ich freue mich, dass es dazu in der Pankower Verwaltung eine große Bereitschaft gibt. Die Vielfaltsgesellschaft Pankows wird durch das konstruktive Zusammenwirken Vieler weiter gestärkt.«